Medienpartner:


Musical HAPPY LANDING

Gloria-Theater geht mit neuem Musical in die Luft

Lange wurde ein Geheimnis daraus gemacht, doch jetzt ist es raus: „Happy Landing“ heißt das neue Musical von Jochen Frank Schmidt, das am 21. Oktober 2017 Premiere im Gloria-Theater feiern wird. Und Jochen Frank Schmidt ist sich auch diesmal treu geblieben: Die Sweet Sixties in Knallfarben, eine musikalische Vielfalt, die große Liebe und die Spannung, wem das Herz gehören wird: Geld oder Liebe?

< < z u r ü c k

22. Oktober 2015, Südkurier

Bereits seit einem halben Jahr ist bekannt, dass 2017 ein neues Musical aus der Feder des Gloria-Intendanten und Musical-Autor von „Lichterloh“ und „Bikini Skandal“, Jochen Frank Schmidt, auf der Gloria-Bühne gespielt wird. Um den Titel und die Handlung machte er aber ein großes Geheimnis. Der Titel „Happy Landing“ lässt bereits erahnen, auf welche Reise die Musical-Macher ihre Zuschauer nehmen möchten.

Über die Handlung verriet Schmidt bereits so viel: Sie spielt am John F. Kennedy International Airport im Jahr 1965. Hier lebt Anny den Traum aller jungen Amerikanerinnen dieser Zeit: Sie ist Stewardess und fliegt mit den neuesten Jets um die ganze Welt. Als sie auf einem Flug von Multimillionär Angus Foster zu einem Date eingeladen wird, scheint ihr Glück perfekt. Doch ihr Herz hat einen anderen Plan. Hals über Kopf verliebt sie sich in den Kofferträger Tom und steht vor der Entscheidung ihres Lebens: Geld oder Liebe.
„Es geht um den Traum vom Fliegen, um Freundschaft und um die große Liebe“, fasst Schmidt die Geschichte zusammen. Während der Text bereits in den Händen der Lektoren ist, sitzt er im Studio und arbeitet an der Musik. „Die 1960er-Jahre waren musikalisch einfach genial“, schwärmt er. „Denn das war die Zeit von Sinatra und Elvis, der Sound von Woodstock und den Beatles kam gerade auf“, kann Schmidt jetzt aus dem Vollen schöpfen.
„Bikini-Skandal“ war das erfolgreichste Musical von Jochen Frank Schmidt und die Produktion von „Aida“ im vergangenen Jahr lockte rund 25 000 Zuschauer ins Gloria-Theater. „Da sind die Erwartungen natürlich hoch“, weiß Produzent Alexander Dieterle. „Aber ich bin mir sicher, dass wir sie erfüllen können“. Welchen Bekanntheitsgrad das Bad Säckinger Musical-Haus inzwischen erreicht hat, zeigt die Statistik, in der 70 Prozent der Zuschauer unter anderem aus Stuttgart, Freiburg oder Villingen-Schwenningen kommen.

„Das zeigt wie viel Publikum zu uns kommt“, so Dieterle weiter. Mit Karl Thomann als Bühnenbauer, Helena Joos als Kostümbildnerin und Hilde Butz als Co-Regisseurin, greift Schmidt auf das bewährte Kreativteam zurück, mit dem er bereits bei „Aida“ große Erfolge gefeiert hat.
Im April 2016 beginnen die Castings in Freiburg, Zürich, um im SÜDKURIER-Medienhaus in Konstanz. „Der Recall findet dann bei uns im Haus statt“, erklärt der Intendant weiter. Zu den Kosten verraten Jochen Frank Schmidt und Alexander Dieterle nur soviel: „Aida hat uns rund eine Millionen Euro gekostet und diese Summe werden wir mit dem neuen Musical sicher übertreffen.“

Der Kartenvorverkauf für das neue Musical Happy Landing beginnt ab 21. Oktober 2016.

 
Impressum Kontakt