Medienpartner:


Musical HAPPY LANDING

Von 500 werden nur 21 genommen

Hochrhein Musicals sucht neue Darsteller. Casting begann im Medienhaus SÜDKURIER. Premiere wird im Oktober in Bad Säckingen sein.

< < z u r ü c k

04. April 2016, Südkurier

Wer darf an Bord und mit Hochrhein Musicals durchstarten? Diese Frage stellten sich am Samstag mehr als 30 professionelle Musical-Darstellerinnen und -Darsteller, die im Medienhaus SÜDKURIER in Konstanz beim Start der Casting-Reihe mit von der Partie waren. Hochrhein-Musicals sucht nämlich für das neue Musical „Happy Landing“ (Text und Musik von Intendant Jochen Frank Schmidt) Talente für die Haupt- und Nebenrollen. Mehr als 500 Interessenten aus Europa werden im Rahmen von vier Castings von der kompetenten Jury, bestehend aus Jochen Frank Schmidt, Alexander Dieterle (Produzent) und Vanessa Vario (Choreografin), beurteilt. Nur 21 werden letztlich in das Ensemble aufgenommen, die dann hart arbeiten, bis sich am 21. Oktober 2017 für die Premiere des neuen Musicals im Gloria-Theater in Bad Säckingen das erste Mal der Vorhang öffnen wird.

Nicht nur für die Kandidaten, die im Medienhaus ihre tänzerischen und gesanglichen Fähigkeiten unter Beweis stellten, auch für die Jury-Mitglieder war der Casting-Tag harte Arbeit. „Es ist anstrengend, aber wunderschön“, so Jochen Frank Schmidt. Innerhalb von wenigen Minuten müssen sie jeweils sechs Tänzerinnen oder Tänzer beim Gruppenauftritt bewerten. „Da weiß man manchmal gar nicht, wohin man schauen soll“, so Schmidt. Die Gesangsdarbietungen, die jeweils solistisch erfolgen, sind einfacher zu bewerten. „Die Stimme muss uns packen“, sind sich Jochen Frank Schmidt und Alexander Dieterle einig.

Kompromisse gehen sie nicht ein. Sie wollen die Besten, die genau den Typus der Rolle verkörpern und durch ihre Stimme ein Gänsehautgefühl erzeugen können. Die tänzerischen Fähigkeiten sind ebenso von Bedeutung, denn: „Bei uns gibt es kein Musical-Gehüpfe, sondern anspruchsvolle Choreografien.“ Darauf legt Musical-Autor Schmidt größten Wert.

Mit „Happy Landing“ – das Musical spielt in den 1960er-Jahren am John F. Kennedy International Airport – will Schmidt „die Zuschauer verzaubern und in den Bann ziehen“. „Die Geschichte muss packen. Die Handlung ist sehr kurzweilig. Darauf legen wir großen Wert“, so Produzent Alexander Dieterle. Auch musikalisch sei Schmidt wieder ein Geniestreich gelungen, wertet Dieterle die Komposition, denn es handle sich nicht einfach um Kopien der Sechziger-Jahre-Musik, sondern „um gelungene Neukompositionen im Stile jener Zeit“.

Hochrhein Musicals beeindruckt seit vielen Jahren aufgrund der idealen Verbindung von künstlerischem Anspruch und präsentierter Qualität. Seit vielen Jahren ist der SÜDKURIER bereits exklusiver Medienpartner. „Der SÜDKURIER ist das Haus der Ideen. Deshalb unterstützen wir gerne hervorragende Ideen und Produktionen in unserer Region“, stellt Achim Hermann, Regionalleiter Kundenservice des SÜDKURIER, fest. Was ihm besonders gefällt: „Es gibt hier keine Massen-, sondern professionelle Eigenproduktionen, die sich durch Charme und Esprit auszeichnen, und seit vielen Jahren von Erfolg gekrönt sind. “ Auch die Spielstätte, das in den 1960er-Jahren erbaute Gloria in Bad Säckingen, zeichne sich durch einzigartige Atmosphäre aus.

 
Impressum Kontakt